Kundengalerie
Kontakt

Winterhochzeit in Falshöft

Frieren für die Liebe

Für viele ist Heiraten im Dezember unvorstellbar. Und doch tun es viele! So wie Linda & Mike Anfang Dezember in Falshöft. Gemeinsam mit ihren Gästen und Sohn Felix sind die beiden aus Wuppertal angereist, um sich in Falshöft das Ja-Wort zu geben. Das Wetter? Typisch Nordisch. Kalt und Windig. Aber das sollte uns nicht aufhalten, Fotos zu machen!

Die Trauung war sehr emotional für das Brautpaar und die Gäste. Wer schonmal im Leuchtturm in Falshöft war, kennt sicher die kleinen Bullaugen, die ein wenig Tageslicht in den Raum lassen. Während der Trauung strahlten dicke Sonnenstrahlen durch die kleinen Fenster und sorgten für eine traumhafte Atmosphäre in dem kleinem Raum.

Nach der Trauung ging es zum Anstoßen einen Raum höher und natürlich sind wir auch nochmal raus auf die Plattform, um den einzigartigen Blick von oben zu genießen. Wobei genießen nicht unbedingt möglich war, denn es war seeeeehr windig und frisch dort oben.

Natürlich sollte es auch noch Gruppenfotos geben. Das Wetter spielte uns nicht ganz in die Karten. So gab es Schnee und Hagel und der Wind wurde natürlich auch nicht weniger. Aber alle haben tapfer ausgehalten. Und die Sonne kam auch wieder raus!

Für die Brautpaar Bilder wollten wir natürlich an den Strand. Aber erstmal haben wir uns im warmen Auto aufgewärmt und den Hagelschauer vorbeiziehen lassen. Linda & Mike waren perfekt vorbereitet: Regenschirm & Gummistiefel. Aber beides brauchten wir zum Glück nicht mehr, denn es war trocken und er Wind ebenfalls vorbei. Die beiden waren super tapfer und haben super mitgemacht, trotz der Kälte!

Es war eine ganz tolle Stimmung und Atmosphäre am Strand. Eine wunderschöne Ruhe und ein tolles Licht! 

Und wer sich fragt warum man im Dezember heiratet, dann ist das besondere Licht vielleicht ein Grund. Denn dieses bekommt man nur im Winter!

Für die Zukunft wünsche ich euch Alles Liebe und freue mich auf ein Wiedersehen!